Was sind befristet Beschäftigte?

42 % der Arbeitskräfte weltweit sind befristet beschäftigt. Erfahren Sie, warum dieses Segment von Talenten so wichtig für die digitale Wirtschaft ist.

Was sind befristet Beschäftigte?

Befristet Beschäftigte sind Einzelpersonen, die im Auftrag eines Unternehmens rollen- oder projektbasierte Aufgaben ausführen, ohne fest angestellt zu sein.

Dabei handelt es sich um unabhängige Auftragnehmer, Berater, Freiberufler, Zeitarbeitskräfte oder andere ausgelagerte Arbeitskräfte wie sogenannte Gig-Worker.

Diese Arbeitskräfte können über Anbieter oder andere Talentpools wie Personalagenturen, Freiberufler-Börsen oder direkt von den Unternehmen über ihre Personal- oder Beschaffungsabteilung unter Vertrag genommen werden.

 

 

 

 

 

 

Für befristet Beschäftigte werden auch die folgenden Begriffe verwendet:

  • Gig-Worker

  • Flexibles Personal

  • Nicht fest angestellte Arbeitskräfte

  • Ausgelagerte Arbeitskräfte

  • Nichtangestellte

  • Personalaufstockung

  • Individuelle Ressourcen

  • Zeitarbeitskräfte

  • Unabhängige Auftragnehmere

  • Auftragnehmer

  • Freiberufler

  • Beauftragte Berater

  • Leiharbeitskräfte

Zu den von befristet Beschäftigten ausgefüllten Rollen gehören beispielsweise:

  • Krankenpfleger

  • Einzelhandelskaufmann/-frau

  • Marketingdienstleistungen

  • Lkw-Fahrer

  • IT-Spezialisten

  • Bauarbeiter

  • Konstrukteur

  • Webdesigner

  • Architekt

  • Texter

  • Projektmanager

  • Rechtsdienstleistungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Befristet Beschäftigte bringen Unternehmen große Vorteile

Befristet Beschäftigte können Unternehmen, die saisonalen Schwankungen, unregelmäßigen Fluktuationen in ihrer Belegschaft oder wirtschaftlichen Abschwüngen ausgesetzt sind, die dringend benötigte Agilität bieten. Die große Flexibilität externer Arbeitskräfte ermöglicht es einem Unternehmen, den Personalbestand je nach Geschäftslage schnell zu erhöhen oder zu verringern.

Eine in Zusammenarbeit mit Oxford Economics durchgeführte Studie zeigt, dass externe Arbeitskräfte Unternehmen dabei helfen können, eine breite Palette von Geschäftszielen zu erreichen, darunter Kostenmanagement (73 %), Steigerung der Agilität des Unternehmens (64 %) und Risikominderung (64 %) – alles entscheidende Fähigkeiten für die Resilienz von Unternehmen, insbesondere in wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Laden Sie die Studie herunter.

Und der Bedarf an befristet Beschäftigten wird wahrscheinlich noch steigen. Aus der McKinsey Global Business Executives Survey geht hervor, dass etwa 70 % der Führungskräfte davon ausgehen, dass sie in den nächsten zwei Jahren mehr Zeitarbeitskräfte und Freiberufler vor Ort einstellen werden, als dies vor COVID der Fall war.

Left arrow icon Right arrow icon

Worin besteht das Management befristet Beschäftigter?

Ein effektives Management flexibler Arbeitskräfte kann für viele Unternehmen herausfordernd sein. Die komplexen Interaktionen, die zwischen internen Beteiligten, Managed-Service-Providern (MSP) und befristet Beschäftigten erforderlich sind, erfolgen in der Regel über mehrere Tools und Anwendungen. Oft gibt es innerhalb ein und desselben Unternehmens mehrere unverbundene Prozesse und Technologien für das Management von Fremdpersonal, was zu einer verwirrenden und unzusammenhängenden Verwaltung, Frustration und ärgerlichem Zeitverlust führt.

Trotz ihrer Bedeutung für viele Unternehmen werden befristet Beschäftigte häufig unzureichend gemanagt. Das schränkt den Einblick in die Arbeitsqualität, die individuelle Leistung, den Projektfortschritt und andere Schlüsselkennzahlen ein, die sich auf den Erfolg eines Unternehmens auswirken können. Außerdem öffnet es die Tür für Sicherheitsverstöße und Compliance-Probleme.

Ein Teil des Problems besteht darin, dass die Unternehmen nicht über die richtige Technologie verfügen: Nur 35 % der Führungskräfte geben an, dass sie über eine Technologie für das Management von befristet Beschäftigten verfügen.

Left arrow icon Right arrow icon

Die Rolle der Technologie

Viele Unternehmen implementieren Vendor-Management-Systeme (VMS), um das Management ihrer befristet Beschäftigten zu unterstützen. Ein Vendor-Management-System ist eine in die Unternehmenstechnologie integrierte Anwendung, die das Management des gesamten Lebenszyklus von befristet Beschäftigten und Dienstleistern ermöglicht – von der Bedarfsanforderung bis zum Offboarding.

In einigen Fällen nutzen Unternehmen jedoch die Vorteile ihrer VMS-Funktionen nicht vollumfänglich oder führen die Lösung nicht im gesamten Unternehmen ein. Das erschwert es globalen Unternehmen, eine vollständige Transparenz über all ihre externen Arbeitskräfte zu erreichen, was zu zahlreichen Ineffizienzen auf operativer Ebene weltweit führt.

Nur etwa ein Drittel der Führungskräfte gibt an, dass ihre Technologie ihnen hilft, effektiv Talente von bevorzugten Anbietern zu beschaffen, ausgehandelte Preise durchzusetzen und die Qualität der Arbeit zu überwachen. Noch weniger verfügen über Lösungen für das Management von befristet Beschäftigten, die sie bei der Verwaltung des Sicherheitszugangs, der Durchführung von Ausschreibungen und der Verfolgung der Nutzung von Equipment unterstützen.

All dies und noch viel mehr ist mit einem erstklassigen, cloudbasierten Vendor-Management-System wie SAP Fieldglass möglich.

Aber nicht alle VMS-Lösungen sind gleich. Erfahren Sie, welche Lösung die beste Wahl für Ihr Unternehmen ist.