Was ist ein Managed Service Provider?

Managed Services Provider (MSPs) bieten eine Vielzahl von ausgelagerten Supportservices für Ihr Unternehmen. Der richtige MSP kann Ihnen aber auch helfen, Ihr Unternehmen strategisch auszubauen. 

 

Ein Managed Service Provider (MSP) ist ein externes Unternehmen, an das ein anderes Unternehmen – deren Kunde – kontinuierlich die Verantwortung sowie die Überwachungs- und Wartungsarbeiten für eine Reihe von Aufgaben und Funktionen im Tagesgeschäft überträgt. Der MSP und der Kunde sind meistens an einen Vertrag mit einer standardisierten Service-Level-Vereinbarung gebunden, in dem die Erwartungen und Qualitätskriterien für die erbrachten Dienstleistungen festgelegt sind.

Zu den üblichen MSP-Geschäftsfunktionen gehören:

  • IT (Konnektivität, Vernetzung, Datensicherung und ‑wiederherstellung)
  • Marketing (Strategie, Planung, Copywriting)
  • Personalwesen (On- und Offboarding von Arbeitskräften, Personalabrechnung)
  • Befristet Beschäftigte (Anforderung, Vermittlung und Nachverfolgung von externen Arbeitskräften)
  • Lieferkette  (Bezugsquellenfindung, Beschaffung, Logistik, Distribution)
Managed Services Providers MSP

Welche Services bieten MSPs an?

Üblicherweise bieten MSPs externe Unterstützung für die IT-Infrastruktur, einschließlich Konnektivität, Netzwerküberwachung und Sicherheit. Doch können MSPs auch ein viel breiteres Spektrum an Services für Unternehmen bereitstellen, z. B. das Management einer kompletten Geschäftsfunktion wie die Verwaltung der Gehaltsabrechnung, die Überwachung der Lieferkette und der Nachfrage oder die Beaufsichtigung der umfassenden Aufgaben einer agilen und qualifizierten befristet beschäftigten Belegschaft.

MSPs können Sie auch bei der Auswahl der besten Technologien oder Tools für Ihr Unternehmen beraten und unterstützen. Sie können ein maßgeschneidertes Programm auf der Grundlage Ihrer spezifischen Bedürfnisse und Ziele erstellen, die Umsetzung des Programms überwachen und den täglichen Betrieb und die Wartung dieser wichtigen Funktionen verwalten.

Intern vs. MSP

Oft ist es kostspieliger und zeitaufwendiger, eine Funktion oder einen Service intern zu verwalten. MSPs bieten Fachwissen und Erfahrung in ihrem Servicebereich zu besser kalkulierbaren Kosten. Die Auslagerung von Managed Services ermöglicht es Unternehmen, die Kosten für eigenes Personal, Technologie, Tools und andere erforderliche Ressourcen zu senken.

Unternehmen können von den Fähigkeiten und dem Branchenwissen eines MSP profitieren und gleichzeitig die direkten Kosten für die Verwaltung des Programms selbst vermeiden. Darüber hinaus werden Unternehmen, die MSPs beauftragen, von lästigen Aufgaben entlastet, die nicht zu ihren Kernkompetenzen oder ihrem Geschäftsverständnis zählen, sodass sie sich auf strategische Projekte und Initiativen zum Wachstum des Unternehmens konzentrieren können.

office-image
Welche Vorteile bietet die Zusammenarbeit mit einem MSP?

Die Auslagerung an einen MSP ist ein wachsender Trend in der Wirtschaft, da immer mehr Unternehmen die Vorteile des Outsourcings vieler ihrer Funktionsabläufe an einen externen Experten erkennen. Die Hauptvorteile sind:

 

  • Kostenkontrolle mit einem berechenbaren, abonnementbasierten Modell

  • Verlässliche Zusammenarbeit mit erfahrenen Fachleuten, die Sie über die neuesten Trends und Technologien auf dem Laufenden halten

  • Höhere Verfügbarkeit und Effizienz bei gleichzeitiger Rationalisierung der Abläufe

  • Reduzierung von Risiken und Haftungen, da MSPs die Einhaltung von staatlichen Vorschriften und Industriestandards garantieren können

  • Senkung der Gemeinkosten, die bei der Verwaltung des Services durch ein internes Team von Vollzeitbeschäftigten anfallen würden

Hohe Nachfrage nach fachkundigen MSPs

Die Nachfrage nach Managed Services ist in den letzten Jahren exponentiell gestiegen. Der globale Markt für Managed Services wurde 2019 auf 185,98 Mrd. Dollar  geschätzt und wird bis 2025 voraussichtlich 356,24 Mrd. Dollar erreichen.

MSP-2

Welche Beziehung besteht zwischen einem MSP und einem VMS (Vendor-Management-System)?

Wäre ein MSP ein Handwerker, so wäre das VMS sein Werkzeugkasten.

Mit anderen Worten: Ein MSP übernimmt die Verantwortung für die komplette durchgängige Verwaltung der befristet Beschäftigten eines Unternehmens, während ein VMS, wie die SAP-Fieldglass-Lösungendie zentrale Technologie ist, die diese geschäftskritischen Aufgaben ermöglicht. (Lesen Sie mehr unter: Was ist ein Vendor-Management-System?)

Ein MSP nutzt ein VMS als Tool zum effizienten Management des Fremdpersonals eines Unternehmens, von Talentpooling und Einstellung bis zu Offboarding und Rechnungsstellung. Das VMS bietet umfassende Transparenz, indem es das „Wer“, „Was“, „Wo“ und „Warum“ jedes einzelnen befristet Beschäftigten erfasst, während der MSP die umfangreichen Funktionen des VMS, z. B. die Bewerberverfolgung, Daten und Analysen sowie ein umfassendes Berichtswesen, nutzt, um ein komplettes Managementprogramm für das Fremdpersonal für seinen Kunden aufzubauen.

tech-img

Wie nutzen MSPs das SAP Fieldglass Vendor Management System?

Bei einem Anteil von 42 % der Personalausgaben für externe Arbeitskräfte ist es kein Wunder, dass die Nachfrage nach MSPs so groß ist. Unternehmen sind heute auf externe Arbeitskräfte – Auftragnehmer, Gig-Worker, Saisonarbeiter und andere – angewiesen, um wettbewerbsfähig und skalierbar zu bleiben und auf sich schnell ändernde Geschäftsbedingungen reagieren zu können.

Aber die durchgängige Verwaltung von Fremdpersonal – die Vermittlung des richtigen Talents mit der richtigen Qualifikation an die richtige Stelle zum richtigen Preis – kann für viele Unternehmen aufwändig und zeitraubend sein. Laut einer Studie, die von SAP Fieldglass in Zusammenarbeit mit Oxford Economics durchgeführt wurde, hält sich weniger als die Hälfte der Führungskräfte für gut informiert über Compliance, Verantwortlichkeiten der befristet Beschäftigten, Beschäftigungsdauer, Qualität der Arbeit, Mitarbeiterzahl und Zugang zu Einrichtungen. Es gibt also einiges zu beachten, während das Unternehmen weiterhin geführt und die dynamische aktuelle Geschäftslandschaft bewältigt werden muss.

SAP Fieldglass und ein erfahrener MSP können dabei helfen. Wenn ein Unternehmen nicht in der Lage ist, ein internes Team für die Verwaltung seiner befristet Beschäftigten mit einem VMS wie SAP Fieldglass zu unterstützen, können MSPs einspringen und umfassende Services anbieten, von der Anpassung und Implementierung eines globalen Programms für externe Arbeitskräfte über die Bereitstellung der Software bis hin zur täglichen Überwachung und Verwaltung des gesamten Programms.